Termine

Mittwoch, 29. März 2017 bis Mittwoch, 29. März 2017

Kastration der Hündin und Management unerwünschter Nebenwirkungen


Veranstaltungsort: eLearning

Virtueller Klassenraum für Tierärzte am 29. März 2017 um 19:30 Uhr

Leitung: Prof. Dr. Anne-Rose Günzel-Apel (Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover)

Moderation: Dr. Viola Melchers (Schlütersche Verlagsgesellschaft)

Die Kastration ist eine der häufigsten Operationen bei der Hündin. Anne-Rose Günzel-Apel, Professorin für Gynäkologie und Andrologie der kleinen Haustiere an der TiHo Hannover hilft im virtuellen Klassenraum dabei, die Entscheidung pro oder kontra Kastration zu treffen, den idealen Zeitpunkt zu finden und das Nebenwirkungsrisiko einzuordnen.
Therapeutisch notwendig ist eine Ovarektomie bei zystisch oder tumorös veränderten Ovarien, Hyperplasie der Vaginalmukosa (Prolaps) oder Diabetes mellitus. Prophylaktisch kann sie bei einer Prädisposition für Mammatumoren sinnvoll sein. Schließlich werden Hündinnen kastriert, um die Fortpflanzungsfähigkeit auszuschalten oder Einfluss auf ängstliches oder aggressives Verhalten zu nehmen. Der Entzug der Ovars

Kontakt:  www.vetline-Akademie.de

Link: www.vetline-akademie.de/cms/front_content.php